Besucherbergwerk „Kilianstollen“ mit Grubenbahn
34431 Marsberg, Mühlenstraße,
Telefon 02992-4366
www.kilianstollen.de

Das Besucherbergwerk erinnert an die über tausend Jahre alte Tradition des Kupferbergbaues im Raum Marsberg und ist eine interessante Sehenswürdigkeit. Die Kupfergewinnung endete 1945. Nachweislich wurde bereits 1150 das erste Bergrecht an Abt Wigbold von Corvey verliehen.Temperaturen ca. 10 Grad, behindertengerecht. Gruppenführungen sind nach Voranmeldung täglich möglich. (Auch in den Wintermonaten)

Ferienregion Diemelsee
34431 Marsberg-Helmighausen
www.helminghausen.net
Eingebettet zwischen steil abfallenden, bewaldeten Berghängen und sattgrünen W iesen liegt der Diemelsee mitten in dem „Naturpark Diemelsee“. Segeln, surfen, schwimmen, baden an Naturbadestränden, tauchen, sportangeln, wandern auf dem zertifizierten „Diemelsteig“ und der „Sauerland W aldroute“ laden zur Freizeitgestaltung, Erholung sowie zum Urlaub für jedermann ein. Seerundfahrten mit Beköstigung, Fährschiffwandern, Elektro-, Tret- und Ruderbootfahren sowie Radwandern rund um den See und Mountainbiking sind weitere Freizeitangebote.

Naturerlebniswald Meerhof
34431 Marsberg-Meerhof, Lange Straße (Forsthaus)
Telefon 02992-8200
www.stadtmarketing-marsberg.de

Mit dem „Naturerlebnis Wald“ in Marsberg-Meerhof ist ein Projekt entsstanden, das Kinder, Jugendliche und Erwachsene spielerisch und erlebnisbetont an die Natur heranführt. 22 Stationen des Erlebnispfades auf 3,5 km laden den Besucher ein, das Ökosystem W ald zu erfahren.

Heimatmuseum Stadt Marsberg
34431 Marsberg, Eresburgstr. 38
Telefon 02992-8494
www.heimatmuseum-marsberg.de

Im Heimatmuseum werden Erdgeschichte und Landschaftsformung des Marsberger Raumes dargestellt, ferner werden in Auszügen die Stadtentwicklung und Geschichte Horhusens (heute Marsberg) und Obermarsbergs, Werke aus den Bildhauerstätten Papen und Larenz, sakrale Gegenstände und Gewänder sowie Gebrauchsgegenstände aus der Wohn- und Arbeitswelt gezeigt.

kilianstollen_aussenansicht

kilian1

diemelsee4_b2b1b82676

Bildquelle: Touristik Marsberg

museum

Bildquelle: Heimatmuseum Stadt Marsberg